Hochzeitsgast-Outfits

24. Juni 2020

Dresscode Hochzeit

Die perfekten Outfits für Hochzeitsgäste

Die Hochzeitssaison steht in den Startlöchern und dabei gibt es als Hochzeitsgast so einiges zu beachten. Was zieht man an? Wie kurz darf das Kleid sein? Welche Farben sind erlaubt? Abend- Cocktail- oder doch eher ein einfaches Sommerkleid?

Diese Fragen haben wir für euch beantwortet und einen kleinen Ratgeber für das perfekte Hochzeitsgast-Outfit zusammengestellt. Mit unseren Tipps und Tricks habt ihr im Handumdrehen das perfekte Outfit gefunden und könnt dem Tag ohne Stress und entspannt entgegensehen.

Die Basics

Um das passende Outfit für die Hochzeit zu finden, ist es erst einmal wichtig herauszufinden, ob die Feier unter einem Motto steht. Denn häufig wird bereits in der Einladung ein Dresscode vom Brautpaar vorgegeben. Sollte das nicht der Fall sein, kann man sich meistens an der Location sehr gut orientieren. So sollte man sich zu einer Feier in einem Schloss zum Beispiel deutlich eleganter anziehen als zu einer Gartenparty. Falls es sich um eine kirchliche Trauung handelt, ist es wichtig, darauf zu achten, dass der Ausschnitt nicht zu tief ist, das Kleid nicht zu kurz ist und Schultern und Arme bedeckt sind. Letzteres lässt sich super mit einem Bolero, oder wie in unserem Fall mit einer eleganten Lederjacke umsetzen.

Standesamt Outfit mit Lederjacke
©melliphera
Standesamt Outfit mit Lederjacke
©melliphera

Die richtige Farbwahl

Weiß-, Creme- und Beige-Töne sind absolute No-Gos! Denn diese Farben gehören einzig und allein der Braut. Auch von grellen Farben wie knallrot oder wilden Mustern raten wir ab, denn man möchte ja schließlich der Braut nicht die Show stehlen. Pastelltöne, sowie leichte Blumenmuster sind hingegen perfekt geeignet und bei jeder Hochzeit gerne gesehen. Und wer es eher gedeckt mag, der kann auch zu dunkleren Farben, wie zum Beispiel dunkelblau oder grau greifen.

blaues langes Kleid
©melliphera
Sandalen Silber
©melliphera
Standesamt Outfit
©melliphera

Beim Schnitt sind euch so gut wie keine Grenzen gesetzt. Egal ob Volants, Spitze oder Puffärmel, alles ist erlaubt, solange ihr euch wohl fühlt und nicht zu viel Aufmerksamkeit auf euch zieht. Denn ihr dürft nicht vergessen, dass der Tag dem Brautpaar gehört.

Standesamt Kleid
©melliphera
Standesamt Outfit
©melliphera

Die richtige Länge

Das Kleid oder der Rock sollte auf keinen Fall kürzer als eine Handbreite über dem Knie sein. Bei kirchlichen Trauungen oder eleganteren Feiern darf es auch ruhig bodenlang sein. Unser Favorit und eine richtige Geheimwaffe sind Röcke und Kleider in Midi-Länge. Denn sowohl bei eleganteren Feiern, als auch bei lockereren Hochzeiten passen sie sehr gut und man kann nichts falsch machen.

Der wichtigste Tipp ist, dass ihr euch selbst treu bleibt, nicht verkleidet und ein Outfit findet, in dem ihr euch wohl fühlt und ihr selbst sein könnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.